Home | Links | Impressum


Die Begegnung mit den Menschen ist ein Lernort der Theologie

Die Besonderheit der Hochschulstudiengänge und der Fachakademie ist die Verknüpfung von Theorie und Praxis bereits in der Studienphase.  

Verschiedene Praxisphasen werden durch die Studien- und Prüfungsordnungen der Studieneinrichtungen vorgegeben.

Die Praxisstellen werden über die Ausbildungsleitung der Diözese vermittelt. Es erfolgt eine intensive Begleitung durch Mentorinnen und Mentoren vor Ort sowie eine Auswertung nach Abschluss des Praktikums.

 

Praktika im Studiengang Religionspädagoik / Kirchliche Bildungsarbeit in Benediktbeuern

  • P1 nach dem 3. Semester: Praktikum bei einem kirchlichen Träger im Bereich Soziale Arbeit oder in der Pastoral
  • P2 nach dem 5. Semester: Praktikum in der Pastoral im schulischen Religionsunterricht
  • P3 im 7. Semester: Praktisches Studiensemester in der Pastoral und im schulischen Religionsunterricht

 

Praktikum im Studiengang Religionspädagogik der Kath. Universität Eichstätt

  • Jugendpraktikum (studienbegleitend)
  • Gemeindepraktikum (studienbegleitend)
  • Schulpraktikum (2 Semester im Grundstudium studienbegleitend und 1 Semester im Hauptstudium studienbegleitend)
  • Kategoriales Praktikum im Schwerpunktbereich: Jugend- und Schulpastoral, Elementarpädagogik oder Sonderpädagogik.
  • Praxismodul im 7. Semester

Nach der neuen Studienordnung an der Universität Eichstätt folgt nach dem 7-semestrigen Studium ebenfalls ein Berufspraktisches Jahr (s.o.)

 

Praktika im Studiengang Angewandte Theologie und Religionspädagogik an der KH Freiburg

  • Studieneingangsprojekt - Gemeinde- und Schulpraktikum 
  • Praktisches Studiensemester in einer Seelsorgeeinheit und in einer Einrichtung der Sozialen Arbeit (jeweils 50%)
  • Schulpraktikum

 

Praktika im Rahmen des Studiengangs Praktische Theologie an der Kath. Hochschule Mainz

  • Gemeinde- und Schulpraktikum (7 Wochen)
  • Schulpraktikum (5 Wochen) in Grundschule und Sekundarstufe I
  • Projektpraktikum in sozialen Einrichungen oder in Bildungseinrichtungen

 

Berufspraktisches Jahr

Im Anschluss an das Studium folgt ein Berufspraktisches Jahr in Anstellung bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 

Dieses Jahrespraktikum zählt insgesamt zur Studienphase, ihr Abschluss entspricht zusammen mit dem Studienabschluss der 1. Dienstprüfung. Es entspricht den Anforderungen von zwei Praktischen Studiensemestern.

 

Praxisphasen im Doppelstudium

Im Rahmen des Doppelstudiums sieht die Studienordnung zusätzich Praktika in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit vor.

Für Studienabsolvent/innen mit Doppel-BA wird das Berufspraktische Jahr erlassen. Sie können sich direkt in die Berufseinführung bewerben.